Land … flucht

Land ..

Land … flucht

Anschließend ändert sich das Aussehen des Raumes.

Kleider, Tücher und sonstige Wäsche werden in einen Koffer gepackt und bevor der letzte Spiegel abgehängt wird, ein letzter Blick in diesen. Sie erforscht darin weniger das Gegenwärtige als das Zukünftige. Am liebsten wäre ihr jetzt, mit einem großen Satz über das Heute in das Morgen zu springen.

Dann knirscht Kies unter ihren Schuhen und wird zum rieselnden Sand der Zeit.

jbs 2ooodreizehn

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s