Zitat

Teil von einem Knappenhaus - Kasern Südtirol

Teil von einem Knappenhaus – Kasern Südtirol

„Ich schließe niemals die Vorhänge meiner Fenster, nicht einmal nachts, und wenn ich aufwache in der Nacht, muss ich die Sterne am Himmel sehen können oder, wenn keine Sterne da sind, den gelblichen diffusen Widerschein der Straßenlaterne an der Decke und, wenn ich später aufwache, die Farbe des Morgengrauens, jene Farbe der seifigen Ränder von Waschbassins, hereindringend, der Tag, der anbricht, sich entfaltet, senkrecht, Koloß, die Hände voll Angst und Zeit. Die Morgen, die Abende, die Stunden, die Zeiger auf dem unbewegten Gesicht der Uhr stagnierend, die Decke, die Mauern, der Regen, die zerstobenen Wolken, die Glocke des Klosters. In den unteren Etagen stehen die Leute auf und beginnen, hin und her zu gehen …“ Claude Simon

aus: Das Seil

Advertisements