Elemente

DSCF5746

Wollgras in einem Hochmoor am Jaufenpass 2019

DSCF5688

„Bretterschlag“ – Wiesenquerung Richtung Stegeralm 2019. Etappe im Kreislauf der Elemente.

DSCF5525

„Ha-zwei-O“

DSCF5506

„Nadel“ im Heuhaufen gefunden.

DSCF5486

Die neue Schwarzensteinhütte auf 3026 m – wie aus dem All in die Alpen gebeamt. Der Gletscherrückzug ist gut erkennbar. Im Bereich der alten Schwarzensteinhütte löste sich durch die Erderwärmung der Permafrost auf, das schwere Gletschereisgewicht verschwand und das Gestein hob sich etwas. Dadurch entstanden Mauerrisse in der alten Hütte. Wenige Meter weiter entfernt von der alten Hütte entstand in den letzten Jahren obige neue Schwarzensteinhütte, diesmal auf Felsgestein und nicht auf Permafrostboden gebaut. Egal aus welcher Perspektive man sie betrachtet, sie wirkt wie ein Fremdkörper aus dem All. Und trotzdem: sie imponiert und zollt mir Respekt ab vor der architektonischen Idee und den Arbeitern, die diese moderne Schutzhütte gebaut haben.

DSCF5425

Schwarzensteinhütte 2019

Werbeanzeigen

spektakulum

wolkenspektakulum

DSCF5962

jbs zweitausend19

Man spricht von Wetterschicht, wenn von Troposphäre die Rede ist. In der Troposphäre sind etwa 90 Prozent der gesamten Luft sowie beinahe der gesamte Wasserdampf der Erdatmosphäre enthalten. In diesem Raum spielt sich ein Großteil des Wetters ab.
Es können eindrucksvolle und gigantische Wolkengebirge entstehen. Obiges Spektakel habe ich am 13. August ’19 aufgenommen.

Verbiegekunst

Lebendfang.
– nach dem Verzehr von Äpfelchen an Nutella wurde FrauHerrFräulein Maus wieder in die Freiheit entlassen!
Man beachte die Kunst des extremen Verbiegens. Unglaublich!
Und ich hoffe sehr, dass Herr Karlo den nächsten „Gast“ im Garten lässt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

haiku 137

haiku 137

uralter bachlauf
froschtraum in entengrütze –
reiher auf der pirsch

jbs 2tausend19

 

 

 

flussuferspaziergangsbeobachtungen

flussuferspaziergangsbeobachtungen an der rems

– Nilgänse im Familienverbund
– Graureiher als Einzeljäger
– Stockenten mit Nachwuchs
– Sperber auf der Jagd und auf der Lauer
– Teichrohrsänger im ständigen Hin-und-her, kaum möglich, ihn
mit dem Fotoapparat festzuhalten
– zwei kleine Mäuse – kletterten an Schilfhalmen hinauf, um an
süße Brombeeren zu gelangen – leider wurden sie durch ein
Geräusch/Bewegung gestört, daher ist mir nur ein Suchbild
gelungen – aber ich hab wenigstens eine erwischt!
– Wasserratte auf dem Wasserweg zur Abendmahlzeit ( ruhende
Stockenten ); leider ist mir keine Aufnahme gelungen, die
Jägerin ( oder Jäger? ) war schon zu weit entfernt.
– Eisvogel; der blitzte zu schnell an meinem Sucher vorbei
– Mückenschwärme, Myriaden von tanzenden Insekten
– zwei Zweibeiner – einer mit vier Augen, die andere mit drei
Augen.

DSCF5814

jbs 2019 Wegen dem „kloinen“ Wirbelwind saß ich über eine Stunde auf der Lauer, um vernünftige Bilder zu bekommen. Es war nicht möglich.

DSCF5891

jbs 2019 Suchbild mit Wasserratte

DSCF5841

jbs 2019 … klar doch!

DSCF5855

jbs 2019 Schöne Gans!

DSCF5869

jbs 2019 Suchbild mit Maus beim Brombeernaschversuch.

DSCF5856

jbs 2019 Nilgansnachwuchs bei der Abend“putzede“

DSCF5861

jbs 2019 Scharfer Blick! Unheimlich!

DSCF5887

jbs 2019 … aufgeschreckt.

haiku 136 + 136 (a)

haiku 136

frisches keeswasser
abkühlung im tosbecken
bis ein käuzchen ruft

jbs 2tausend19

DSCF3667

jbs 2019 – Atlantikwasser anstatt Gletscherwasser im Gumpen

haiku 136 (a)

stille schulhäuser
aus blau getönten gumpen
hallt ein echo nach

jbs 2tausend19