Wenn die längsten Märchen immer noch nicht zu Ende sind …

An mich:
Schietwetter & Das längste Märchen das es je gab ~~~
Tam Lin oder Die Kugeln auf Kritsa.

IMG_9283

(c) jbs Askifou-Hochebene 2tausend16

„Als der verhinderte Schriftsteller Izaak in New York von einer schönen Unbekannten mit Namen Eliza eine geheimnisvolle Kugel erhält, verändert sich sein Leben auf mysteriöse Weise: Endlich findet er für seinen großen Roman den Stoff, nach dem er so lange gesucht hat. Er erzählt die weit verzweigte und märchenhafte Geschichte der Kugel und ihrer Traumklänge, „das längste Märchen, das es je gab.“
aus: Traumklänge von Frederik Hetmann, Gustav Lübbe Verlag, 2004

Advertisements

[Wiederholung]

IMG_3389

Heute. Unterwegs – gemalte Wolken liegen in blanken Pfützen der Ackerfurchen. Lerchengesang ritzt feine Kerben in den Rundumtrubel, baut aus allerhand Tönen eine Nachtigall mit gewaltiger Stimme und am Horizont, kurz oberhalb der Grasnarbe, spaziert ein dunkler Kerl. Und die Beobachtung, wie Bäume mit ihren weiß-rosa Perücken rauschen, obwohl schon vor der Französischen Revolution diese Mode endete, beweist, dass sich eben doch alles [wiederholt].

jbs 2tausend16