ein wenig mehr – ein bißchen mehr …

_MG_8015

jbs … … beim Krabbenpulen in Büsum 2018. Bei allerbesten Freunden. Sonnenstimmung 🙂

Steht tatsächlich schon wieder ein Jahreswechsel vor der Tür?
Ja!
Und ich, ich wünsche mir: Ein bißchen mehr…

Ein bißchen mehr Friede
und weniger Streit,
ein bißchen mehr Güte
und weniger Neid,
ein bißchen mehr Liebe
und weniger Haß,
ein bißchen mehr Wahrheit,
das wär doch schon was.

Statt soviel Hast
ein bißchen mehr Ruh’.
Statt immer nur ich
ein bißchen mehr Du!
Statt Angst und Hemmungen
ein bißchen mehr Mut
und Kraft zum Handeln,
das wäre gut.

Kein Trübsinn und Dunkel,
mehr Freude und Licht.
Kein quälend Verlangen,
ein froher Verzicht
und viel mehr Blumen
so lange es geht,
nicht erst auf Gräbern,
da blühn sie zu spät!
Peter Rosegger

Advertisements

weihnachtsbummel durch die lieblingsstadt

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wenn die Weihnacht kommt, soll man sich fragen,
ob’s nicht besser wär‘
und nicht so schwer,
wenn der Friede nicht nur an den Feiertagen,
sondern alle Zeit auf Erden wär‘.
– Max Dauthendey –

Friedliche und zufriedene Weihnachten, liebe schriftwechsel-Leserinnen und – Leser! Rutscht gut ins neue Jahr 2019 hinein!
Ich freue mich auf ein Wieder-lesen, Wiedersehen, hier auf meinem Blog.
Eure janette Bürkle alias schriftwechsel

 

haiku 117

vier mönche im fall
versuchen den übergang
feucht-fröhliche nacht
(c) jbs 2tausend17