Kulturplattform „Die Blaue Blume“ wird umgetopft

Nach Anklicken auf den roten Link wird man zum Videoportal „vimeo“ weitergeleitet. Ein feiner kleiner Film zum Umtopfen „Der Blauen Blume“ öffnet sich:

Film zum Umtopfen „Der Blauen Blume“ – einer Kulturplattform in Friedrichshafen

Die Aufnahmen in der Dia-Show sind aus dem wewewe kopiert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Kleisterin

In Tübingen entdeckt –

eine Werkstatt mit aussergewöhnlichen Skulpturen der Künstlerin Maria Waltner.
Auf ihrer Homepage schreibt sie: “

„Meine Figuren zeigen sich in verschiedenen Situationen und Alltagshandlungen, wie z.B. dem genüsslichen Rasieren der Beine in der Wanne oder dem schon in die Jahre gekommenen Lüstling am Baggersee, der einer imaginären Schönheit zublinzelt. Die Figuren bewegen sich in einem eigenen Kontext, der sich je nach individueller Blickweise dem Betrachter erschließt und häufig eigene Emotionen und Erfahrungen hervorruft […]“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

haiku 112

IMG_3315

(c) jbs 2tausend17  //vertrocknete Salbeiblätter//

haiku 112

blattskelette –

versteckt hinter feldmauern

brütet der zilpzalp

jbs 2tausend17

Im Frühjahr steht der Gärtner im Beet und schaut nach dem Rechten. Seinem Blick entgeht nichts. Er sieht den alten Kräuterstrauch an der Feldmauer, darunter vertrocknete Salbeiblätter, die sich wie ein filigranes Maschenwerk darstellen. Nach dem Winter ist der Salbei vertrocknet und zerbröselt.

Das Nest des Laubsängers wird nicht selten auf, aber überwiegend niedrig über dem Boden errichtet. Und der brütende Zilpzalp deutet auf den Frühling hin.