Weg/Kreuzung-en

IMG_4389

(c) jbs 2tausend17 Deckengemälde ( Ausschnitt ) im ehemaligen Zollhaus in Lagos – Portugal

Auf diesem Bild sieht man ein Deckengemälde. Es befindet sich im ehemaligen Zollhaus von Lagos/Portugal. Hier am Zollhaus wurde ab 1444 mit Sklaven, die aus ihrer Heimat Afrika herausgerissen worden sind, gehandelt. Bis in 18. Jahrhundert wurde mit den Menschen gehandelt, teilweise wurden 10 Sklaven gegen ein Pferd getauscht. Dies geschah alles mit dem Segen des Papstes. Erst Mitte des 18. Jahrhunderts wurde der Sklavenhandel in Portugal verboten.
Man erahnt die Küste von Portugal mit Lixbona ( Lissabon), dann die Felsalgarve, die gen Osten verläuft, dann die Straße von Gibraltar sowie einen kleinen Teil Nordafrikas.

Advertisements

Cemitério das Âncoras

IMG_4717

Nähe Tavira – Ostalgarve 2017 – Ankerfriedhof

Der Cemitério das Âncoras -> Anker Friedhof.

Bleibende Erinnerung an einen gefährlichen und schwierigen Beruf, der an der Ostalgarve nicht mehr existiert – Thunfischfang in Tavira.

Und ich frage …

IMG_4497
… die Politökonomen, die Moralisten, ob sie jemals die Zahl der Individuen errechnet haben, die zum Elend verdammt sind, zur ungleichen Arbeit, zum moralischen Verfall, zur Unmündigkeit, zur erschreckenden Unwissenheit, zur völligen Entbehrung, zum ewigen Unglück, um einen Reichen zu produzieren. Almeida Garrett
Zitat aus: “Hoffnung im Alentejo” José Saramago