Nachtstunde

Die Nachtstunde schlug; ich hüllte mich in meine abenteuerliche Vermummung, nahm die Pike und das Horn zur Hand, ging in die Finsternis hinaus und rief die Stunde ab, nachdem ich mich durch ein Kreuz gegen die bösen Geister geschützt hatte.

Es war eine von jenen unheimlichen Nächten, wo Licht und Finsternis schnell und seltsam miteinander abwechselten. Am Himmel flogen die Wolken, vom Winde getrieben, wie wunderliche Riesenbilder vorüber, und der Mond erschien und verschwand im raschen Wechsel. Unten in den Straßen herrschte Totenstille, nur hoch oben in der Luft hauste der Sturm, wie ein unsichtbarer Geist.
aus: Bonaventura; Erste Nachtwache
 
Die Laterne ist in Tübingen aufgenommen. Gegenlichtaufnahme an der Neckarbrücke. jbs 2019

Die Kleisterin

In Tübingen entdeckt –

eine Werkstatt mit aussergewöhnlichen Skulpturen der Künstlerin Maria Waltner.
Auf ihrer Homepage schreibt sie: “

„Meine Figuren zeigen sich in verschiedenen Situationen und Alltagshandlungen, wie z.B. dem genüsslichen Rasieren der Beine in der Wanne oder dem schon in die Jahre gekommenen Lüstling am Baggersee, der einer imaginären Schönheit zublinzelt. Die Figuren bewegen sich in einem eigenen Kontext, der sich je nach individueller Blickweise dem Betrachter erschließt und häufig eigene Emotionen und Erfahrungen hervorruft […]“

Diese Diashow benötigt JavaScript.